Zurück zur Übersicht

 
 

 

Garten- und Landschaftsbauer

 

 
 

Der Beruf des Garten- und Landschaftsbauers umfasst ein breites Spektrum an Tätigkeiten.

Dementsprechend umfangreich ist die Ausbildung.

Die Ausbildung erfolgt in Deutschland nach dem sogenannten Dualen System der Berufsbildung. Diese kann im Betrieb als auch in der Berufsschule erfolgen.

Der Garten- und Landschaftsbau fasst alle Gärtnerrichtungen in einem Berufsbild zusammen.

Sie sind überwiegend im Freien tätig, deshalb dürfen sie Wind, Sonne, Kälte und auch sonstige schlechte Witterungseinflüsse nicht scheuen.

Garten- und Landschaftsbauer verwirklichen die Pläne von Landschaftsarchitekten. Sie bauen und pflegen Außenanlagen, insbesondere Grünanlagen aller Art.

Garten- und Landschaftsbau arbeiten in erster Linie in Fachbetrieben des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus. Darüber hinaus sind sie in städtischen Gärtnereien tätig. Botanische und zoologische Gärten stellen auch Arbeitsmöglichkeiten dar.

Ihre Hauptaufgabe darin besteht, Außenanlagen aller Art zu bauen und zu pflegen, sind sie überwiegend im Freien auf landschaftsgärtnerischen Baustellen, in Gärten und Grünanlagen sowie Anlagen für Sport, Spiel und Freizeit tätig.

Allgemeine Arbeitsaufgaben der Garten- und Landschaftsbauer

Garten- und Landschaftsbauer pflegen Grünanlagen und Parks sowie Sportanlagen und Spielplätze bieten damit den Menschen Möglichkeiten zur Kommunikation, zum Ausruhen, zur Freizeitgestaltung. Grünflächen in der Stadt binden Immissionen, regulieren das Klima, reinigen die Luft, speichern Niederschläge, spenden Sauerstoff und bilden Lebensräume für Pflanzen und Tiere.

Auch als Lärmschutz können Pflanzen dienen. Büsche , Sträucher und Bäume entlang viel befahrener Straßen dienen als Lärmschutzanlagen. Garten- und Landschaftsbauer legen diese Anlagen an und pflegen sie. Damit leisten sie praktizierten Umwelt- und Naturschutz: Sie lockern nüchterne Verkehrsflächen durch gärtnerisch geprägte Wege und Plätze auf, begrünen Fußgängerzonen oder Parkplätze. In den Gärten und Parks pflegen sie Wege, Teiche und Brunnen, gestalten und bepflanzen Grünflächen vom englischen Rasen bis hin zur Blumenwiese oder legen Blumenbeete an. Sie bauen Wege, Treppen und Trockenmauern, Spiel- und Bolzplätze, Trimmpfade und Campingplätze oder Spielbahnen für Golfplätze. Handwerkliches Geschick ist hier gefragt. Außerdem bauen und bepflanzen sie Wasserbecken und Teiche. Mit Erdarbeiten und Mauerbau kennen sie sich ebenso aus wie mit Bäumen und Blumen.

Garten- und Landschaftsbauer müssen eine gestalterische Ader haben. Sie messen Bearbeitungsflächen nach Zeichnungen und Plänen auf und grenzen sie ab. Dann graben sie beispielsweise ältere Bäume, Stauden und andere Pflanzen aus, schlagen die Wurzelballen ein und lagern sie, damit sie später in der neuen Anlage wieder angepflanzt werden können. Genauso fällen sie Bäume und roden Baumstümpfe, oder planieren Flächen, bearbeiten, pflegen und sanieren Böden. Stellen Bewässerung der Bepflanzungen sicher oder installieren Beregnungs- bzw. Bewässerungsanlagen.

Garten- und Landschaftsgärtner renaturieren außerdem Bäche, sichern Hänge und Böschungen, rekultivieren Mülldeponien und Berghalden, bauen Pflanzenkläranlagen, pflanzen und pflegen Bäume und Hecken, die Pflanzen und Tieren als Lebensräume dienen. Sie legen als Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme bei Eingriffen in Natur und Landschaft Biotope an. Darüber hinaus pflegen sie im Rahmen der Garten- und Denkmalpflege beispielsweise alte Parkanlagen, Gärten oder Friedhöfe.


Zusammenfassung der Schwerpunktaufgaben eines Garten- und Landschaftsbauers

  • Baustellen vorbereiten und einrichten
  • Bearbeitungsflächen nach Zeichnungen und Plänen aufmessen und abgrenzen
  • Bäume, Stauden und andere Pflanzen ausgraben, einschlagen und bis zur Neupflanzung lagern
  • Bäume fällen, Baumstümpfe roden
  • Böden bearbeiten, transportieren, pflegen und sanieren
  • Be- und Entwässerungsmaßnahmen durchführen (Anlegen von Drainagen)
  • Wege und Plätze befestigen und pflastern, Mauern und Treppen bauen
  • Zäune, Pergolen und Sichtschutzwände bauen
  • Rasenflächen anlegen, Stauden, Sträucher, Blumen und Bäume pflanzen
  • Wasserbecken bauen und bepflanzen, Gewässer ausschachten und abdichten, Ufer herstellen
  • Rasen, Gehölze und Blumen bewässern, düngen und schneiden
  • Bäume pflegen und sanieren
  • Sitzgelegenheiten sowie Sport- und Spielgeräte aufstellen
  • Spielplatzbau
  • Golfplatzbau
  • Beregnungs- bzw. Bewässerungsanlagen verkaufen, installieren und warten

 

 
 

Zurück zur Übersicht